Zaun kreativ gestalten – wie macht man den Zaun designvoll?

Vorgarten Zaun - Ideen und Gestaltungen
Vorgarten Zaun – Ideen und Gestaltungen
20 Juli 2022

Damit ein Zaun designstark ist, sollte man ihn gut planen. Zäune lassen sich kreativ gestalten. Es gibt eine breite Auswahl an diversen Ausführungen und Designs. Den Zaun kann man entweder selber gestalten oder sich einem Fertigmuster bedienen. Drüber hinaus gibt es verschiedene Materialien, wobei Stahl am häufigsten verwendet wird. 

Aus welchem Material werden die Zäune hergestellt?

Ein Zaun kann aus Holz, Metall, Kunststoff, einer Verbindung der Materialien oder ja auch aus mit Steinen befüllten Drahtkörben hergestellt werden. Bezüglich des Metalls setzt man am häufigsten auf Stahl. Doch Aluminium ist auch beliebt.

  • Aluzäune sind leichter als diese aus Stahl. Die wirken auch optisch leicht. Sie werden vor Ort zusammengebaut. Dies heißt eine Modulbauweise. Sie brauchen nicht feuerverzinkt zu werden. Trotzdem sind sie äußerst robust.
  • Holzzäune passen vor allem zu Altbauten. Sie schauen edel und prächtig aus, jedoch darf man nicht auf die notwendige, regelmäßige Pflege vergessen.
  • Zu den Kunststoffzäunen zählen WPC Zäune sowie Zaunanlagen aus Kömapan Paneelen. Zurzeit ist der Kunststoff nicht nur hochwertig, aber ja auch umweltfreundlich. Solch ein Zaun ist preisgünstig, langlebig und wartungsfrei.
  • Gabionenzäune sind eine Verbindung von Metall und Steinen.
  • Stahlzäune sind am populärsten. Doppelstabmatten werden aus Stahl gefertigt. Zudem sind die entzückenden, oft dekorativen, obwohl manchmal schlichten schmiedeeisernen Zäune ebenfalls aus Stahl ausgeführt. 

Zaunmaterial miteinander kombinieren

Zaunmaterial miteinander kombinierenWie erwähnt besteht die Möglichkeit, einen Zaun aus Verbindung der Materialien zu erwerben. Es gibt die genannten Gabionen, wo die Drahtkörbe mit Steinen befüllt sind. Es wirkt stilvoll und designstark. Außerdem fungiert dieser Zauntyp als Lärm-, Sicht- und Windschutz. Gabionen halten auch Schmutz aus der Straße fern.

Weiterhin lassen sich die WPC-Zäune nennen. Es ist aus diesem Grund, da WPC eine Mischung aus Holzfasern und Kunststoff ist. Nicht zuletzt gibt es Doppelstabmatten, die mit Kunststoffstreifen als Sichtschutz ausgerüstet werden.

Im Übrigen gibt es eine Kombination von Zaun und Mauer. Ein Metallzaun, wobei es sich hier um Zaunfelder aus Stahl, bzw. Aluminium handelt, kann entweder auf Bordstein oder Mauersockel befestigt werden. Ferner kann man auf Punktfundament setzen. Doch genau diese Verbindung von Mauer mit dem Metallzaun strahlt Eleganz aus. Dabei gibt es Mauerpfeiler, die der Konstruktion einen einzigartigen Charme geben.

Metall oder Holz und Stein bzw. Beton 

Des Weiteren unterscheidet man noch Zaunanlagen aus Beton. Beton verlangt keinen Pflegeaufwand, ist sehr strapazierfähig und belastbar. Andererseits können aber im Laufe der Zeit gewisse Risse, Schlitze und Kratzer entstehen. 

Eine Beton- oder vielmehr Steinmauer in Verbindung mit Zaunfeldern aus Holz schaut besonders gut und anmutig aus. Diese Lösung bewährt sich sowohl auf dem Lande als auch in der Stadt. Vor allem errichtet man solch eine Konstruktion auf den Privatgrundstücken. Bungalows sowie Stadtvillen harmonieren mit diesem Zauntyp.

Steinmauer mit Zaunfeldern aus Metall

Holzlatten sind insofern eine gute Alternative, dass sie, wenn sie nah aneinander liegen, vor den Blicken von außen schützen. Weiterhin gibt es die Schmiedezäune. Zu Mauerpfeilern taugt vor allem die verzierte Variante. Dabei hat man zur Auswahl Rosetten, Schnörkel, Ringe, Zierspitzen etc..

Moderne Metallzäune sind ebenfalls für die Betonmauer geeignet. Die werden entweder aus Stahl oder Aluminium hergestellt. Es ist möglich, sich für eine undurchsichtige Ausführung zu entscheiden. Dann bestehen die Zaunfelder aus Metalllamellen oder Querlatten. 

Modern-Metallzaun lasergeschnitten 

Der Modern-Metallzaun kann aus den genannten Querlatten oder Lamellen bestehen. Grundsätzlich je geringer die Abstände zwischen den Latten, desto blickdichter der Zaun. Doch es gibt eine noch andere Gestaltungsoption, und zwar kann auch ein lasergeschnittenes Blech als Füllung fungieren.

Dadurch besteht die Möglichkeit, diverse Muster und Motive zu schaffen. Man kann, beispielsweise auf ein florales Motiv setzen. Ferner gibt es gestreifte Muster oder lasergeschnittene Schnörkel. Solch eine ausgefallene Blechfüllung wird standardmäßig feuerverzinkt und nach Wunsch in einer beliebiger Farbe pulverlackiert. 

Doppelstabmatten mit PVC-Streifen

Doppelstabmatten mit PVC-StreifenNicht nur lasergeschnittene Muster auf den Blechtafeln verschönern die Zaunanlage und werten das gesamte Grundstück auf. Doppelstabmatten sind von der Natur aus transparent. Um von den Schaulustigen verborgen zu bleiben, bieten sich die Sichtschutzstreifen an.

Damit ist man imstande, die Hausumgebung abwechslungsreich zu gestalten und zu individualisieren. Bunte PVC-Streifen erfreuen das Auge und geben dem Zaun einen einzigartigen Charakter. Die PVC-Kunststoffstreifen sind beständig und fest, aber gleichzeitig weich und biegsam genug, um sie in die Matten einzuflechten. Sie sind von der Rolle erhältlich und werden mit Klemmschienen befestigt.

Sichtschutzstreifen in verschiedenen Farben

Eine Farbenpracht bei der Zaunanlage aus Doppelstabmatten? Es ist weitergehend vorstellbar. Zu viele farbtöne wirken chaotisch, doch man kann jede zweite Reihe in einer anderen farbe bilden. Die sollte an die Hausfassade angepasst werden. Außerdem sollte man sich daran erinnern, das Gewicht der Streifen vor der Anschaffung zu prüfen. Bei leichteren Streifen verflüchtigen sich die UV-Stabilisatoren schneller, und die bleichen aus.

Aluminium und Glas 

Eine äußerst spannende Lösung macht die Verbindung von Aluminium und Glas. Diese höchstmoderne Ausführung bewährt sich bei Modernhäusern in kubistischen Formen, z.B.  bei einem Würfelhaus. Dies passt aber auch zu einem freistehenden Einfamilienhaus. Der Aluzaun ist dann ganz gefüllt und undurchsichtig. Die Glaselemente lassen das Licht durch.

Doch die Verglasung besteht in der Regel aus Milchglas. Solch eine Umzäunung ist solide und weist die bestmögliche Stabilität auf. Die Materialien sind von höchster Qualität, deswegen ragt der Zaun durch eine lange Lebensdauer hervor. In Bezug aufs Glas sind diese Einsätze eine hervorragende Idee, um die Schmucklosigkeit sowie die Schlichtheit etwas durchzubrechen.

Schmiedeeisen und Kunststoff 

Schmiedeeisen und KunststoffMan kann sich für eine noch andere Variante entscheiden. Nämlich handelt es sich um Zäume, die über den Metallrahmen verfügen und mit Füllung aus Kunststoff versehen sind. An dieser Stelle lassen sich Hoftore und Zäune mit Kunststofffüllung nennen. 

Das Hoftor wird aus dem Metallrahmen und für gewöhnlich einer Holzfüllung hergestellt. Doch man kann eine andere Option wählen. Es ist möglich, die Kunststoffpaneelen in Holzoptik zu installieren. Kunststoff ist zu fairen Preisen vorhanden, formbeständig, mechanisch belastbar, korrosionsresistent, pflegeleicht.

Des Weiteren sind die Kunststoffpaneelen gegen widrige Witterungsverhältnisse beständig. Sie sind gegen UV-Strahlen unempfindlich, und demzufolge bleichen nicht aus. Sie sind ebenfalls streusalzresistent und recycelbar. Dagegen können die Zäune mit schmiedeeisernen Rahmen auch mit der Füllung aus Kunststoffpaneelen ausgerüstet werden. Das Schmiedeeisen wird feuerverzinkt. Das Ganze schaut elegant und geschmackvoll aus.

Den Zaun ist es möglich, kreativ zu gestalten. Modernzäune sind üblicherweise blickdicht und verfügen über geraden Abschluss. Eine andere Optik stellen die Holzzäune in Verbindung mit Steinsockel und Mauerpfeilern dar. Holzzäune sind naturnah. Zudem gibt es lasergeschnittene Muster für Blechfüllungen sowie PVC-Kunststoffstreifen für Doppelstabmatten.