Blickdichtes Schmiedetor als die Visitenkarte Ihres Grundstücks

Pulverbeschichtung für Metallzäune – die größten Vorteile im Überblick
20 Mai 2021
Moderne Metalltore und ihre Gestaltungsmöglichkeiten
2 Juni 2021

Es heißt, die Tür sei die Visitenkarte des Hauses. Doch bevor man zu der Haustür kommt, muss man erst durch das Gartentor, beziehungsweise durch die Pforte gehen. Es ist also das Tor, das den Besuchern und Passanten den allerersten Eindruck vermittelt. Dementsprechend ist es völlig berechtigt, das Gartentor als die Visitenkarte des gesamten Grundstücks zu betrachten.

Bei einem Tor, das eine repräsentative Rolle zu spielen hat, dürfen die optischen Aspekte auf keinen Fall zu kurz kommen. Im Folgenden schildern wir unterschiedliche Looks, die mit blickdichten Schmiedetoren zu erzielen sind.

Repräsentatives Gartentor mit Mehrwert

Repräsentatives Gartentor mit MehrwertWussten Sie, dass Schmiedezäune in der fernen Vergangenheit nur der Oberschicht und dem Adel vorbehalten waren? Sie friedeten ausschließlich imposante Bauten ein, wie zum Beispiel Schlösser oder Guts- und Herrenhäuser.

Zäune und Tore aus Schmiedeeisen verdeutlichen die hohe gesellschaftliche Stellung des Besitzers und wurden als eine Art Statussymbol betrachtet.

Heutzutage sind Eisen-geschmiedete Tore keine Seltenheit mehr. Ihr äußeres Erscheinungsbild wirkt aber immer noch sehr nobel und wird mit gewissem Luxus assoziiert. Genau die richtige Kombination für Ihr repräsentatives Einfahrtstor!

Sichtschutz-Varianten für Schmiedetore

Sichtschutz-Varianten für SchmiedetoreIn diesem Beitrag fokussieren wir uns auf Metalltore, die einen edlen Look versprechen und gleichzeitig einen effektiven Sichtschutz bieten, d. h. auf Schmiedetore mit geschlossener Füllung sog. Hoftore.

Grundsätzlich kann zwischen zwei Methoden unterschieden werden. Bei der einen wird der Sichtschutz von hinten an das Tor angebracht, bei der anderen wird aus Schmiedeeisen ein Rahmen geformt, in den dann die blickdichte Füllung kommt.

Schmiedeeiserner Rahmen mit blickdichter Füllung

Schmiedeeiserner Rahmen mit blickdichter FüllungBei Toren, wo lediglich der Rahmen aus Schmiedeeisen gefertigt wird, ist es die Füllung, die in den Mittelpunkt rückt und den Ton angibt. Das kann die optimale Variante für diejenige sein, die eher etwas schlichtere Designs bevorzugen.

Es gibt aber auch Lösungen für Schmucktor-Fans: Der Oberrand sowie der untere Rand des Tores lassen sich mit geschmiedeten Schnörkeln und Ornamenten schmücken. Ob jetzt das Schmiedetor ganz dezent oder aufwendig dekoriert wird, bleibt nur dem Kunden überlassen.

Für die Füllung kommen mehrere Materialien in Betracht, wie etwa Blech, Holz, Kunststoff oder WPC-Paneele. Jede dieser Varianten hat eine andere Ausstrahlung.

Für Naturliebhaber eignet sich die Holz-Füllung am besten. Nicht nur der natürliche Look ist hier vom Vorteil. Holz, aufgrund seiner warmen Farbgebung, wirkt sehr gemütlich. Im Folge dessen wird auch das Tor zu einem optischen Wärme- und Gemütlichkeitsspender. Ein Nachteil: Holz ist relativ pflegeintensiv.

Für diejenigen, die witterungsbeständige Alternativen bevorzugen, jedoch auf die herrliche Holzoptik nicht verzichten möchten, bieten sich WPC-Paneele an. Die gibt es nämlich in zahlreichen Farbvarianten, darunter auch im naturgetreuen Holz-Look.

Latten aus Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff (kurz: WPC) sind zwar nicht so günstig wie Holzbretter, dafür aber wartungsfrei und pflegeleicht. Darüber hinaus gibt Ihnen das breite Farbsortiment die Möglichkeit, farbliche Akzente und auffällige Kontraste zu setzen.

Wo keine auffallenden Materialmixe erwünscht sind, kommt Blech-Füllung zum Einsatz. Da Blech und Schmiedeeisen sich als Baustoffe am nächsten stehen, schaffen sie als Duo ein äußerst stimmiges Gesamtbild.

Schmiedetor mit blickdichtem Hintergrund

Schmiedetor mit blickdichtem HintergrundEin Schmiedetor mit einer blickdichten Rückseite ist die erste Wahl für richtige Schmucktor-Liebhaber. Von Außen sieht es nämlich wie ein klassisches Schmiedetor aus, bloß mit einem Hintergrund. Das bedeutet, dass die gesamte Fläche des Torflügels mit den ausgefallensten Mustern und Ornamenten dekoriert werden kann. 

Das schafft unzählige Gestaltungsmöglichkeiten! Ihr Tor kann ganz subtil dekoriert sein oder durch prachtvolle Schmuckelemente zu einem wahren Blickfang werden.

TIPP: Bei der Suche nach dem passenden Design können Sie sich von Katalogen und Projektgalerien der Zaunhersteller inspirieren lassen. Sie können auch in Ihrer Umgebung und im Internet nach Inspirationen suchen oder sogar Ihr eigenes Projekt entwerfen. Finden Sie einen Anbieter, der individuelle Projekte seiner Kunden umsetzt und lassen Sie sich von ihm Ihr Traumtor schmieden!

Der Charakter des Tores wird durch die Art des Sichtschutzes mitbestimmt. Meistens besteht die blickdichte Rückseite aus Blech, beziehungsweise aus Kunststoff. 

Die blickdichte Fläche des Tors kann in derselben Farbe wie die geschmiedeten Elemente gestaltet werden – so entsteht ein stimmiges, harmonisches Gesamtbild. Setzt sich die Sichtschutz-Fläche von den schmiedeeisernen Elementen ab, so werden diese – durch den entstandenen Farbkontrast – noch deutlicher hervorgehoben.

Ein Nachteil der blickdichten Rückseite: Das geschmiedete Kunstwerk lässt sich lediglich von Außen bewundern. Von Ihrem Grundstück aus betrachtet, ist nur der schmucklose Sichtschutz zu sehen.